Spielbericht HSG Fichtelgebirge : 1. FCN Handball

Damen 1, Spielbericht

Im Spiel in Wunsiedel konnte der Club nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen. Doch auch die Heimmannschaft war an diesem Tag nicht gut aufgelegt. Keines der Teams konnte sich in der 1. Spielhälfte einen Vorteil herausspielen, so dass mit 10:8 die Seiten gewechselt wurde. Auch im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild, so dass der Club mit 25:21 das Nachsehen hatte.

Die Partie war zu Beginn ausgeglichen, Youngster Lisa Knapp machte gleich zu Beginn mit 2 Schlagwurftoren auf sich aufmerksam. In der Folgezeit  konnten noch Sandra Wild und Larissa Knapp punkten, doch in der 19 Spielminute kam der 1. Tiefschlag. Vanessa Staudt, bisher nur mit Gelb belastet, wurde nach einer Abwehraktion direkt mit einer roten Karte bestraft. Bis zur Halbzeit hielten die Clubgirls mit, so dass mit 10:8 Toren die Seiten gewechselt wurden.

Nach Wiederanpfiff konnten sich die Gastgeberinnen zwar auf 4 Tore absetzen, doch unser Team glich bis zur 35. Minute wieder zum 12:12 aus. In der Folgezeit blieb der Club auf Schlagdistanz, als jedoch Larissa Knapp in der 45. Minute nach einer Blockaktion auch mit Rot bestraft wurde, war das natürlich ein Schlag ins Genick.  Bis dahin hatten die Nürnberger noch keine 2 Minuten Zeitstrafe erhalten und der Gegner wurde bei harter Gangart überhaupt nicht belangt. In Wunsiedel, wo das Publikum mehr als unfair ist, hatten die Schiedsrichter wohl nicht genügend Rückgrat, um auf beiden Seiten das gleiche Maß anzulegen. So endete das Spiel mit einer 25:21 Tore Niederlage.

Somit kann der Abstieg wohl aus eigener Kraft nicht mehr verhindert werden, da Haunstetten in den letzten Spielen die Möglichkeit hat, mit Spielerinnen aus der 3. Liga aufzufüllen.

Es spielten: Seger, Zimmermann; Tischner,  Seidel (2), Wild (7/3), Knapp Laura (5), Knapp Lisa (4), Staudt, Seufert, Knapp Larissa (1), Kick (2). 

 

 

Menü