Spielbericht 1. FCN Handball – Post SV Nürnberg

Allgemein, Damen 1

Nach dem Unentschieden in Kunstadt-Weidhausen hatte sich unser Team, trotz eines Minikaders, für das Spiel viel vorgenommen. Nur 7 Feldspieler und 2 Torhüter standen auf dem Spielplan und nachdem Post einer Verlegung nicht zugestimmt hatte, wollten unsere Mädels das Unmögliche möglich machen. Zur Halbzeit lag der Club dann auch tatsächlich mit 14:10 Toren in Front und führte in der zweiten Spielhälfte zeitweise mit 5 Toren. Zwar wurde es zum Schluß nochmal spannend, da die Kräfte nachließen, doch den Sieg ließ sich die Mannschaft diesmal nicht mehr nehmen.

Von Beginn an agierte die Deckung sehr konzentriert und hatte mit Julie  Kristiansen einen sehr guten Rückhalt. Sie konnte ein ums andre Mal die Würfe der Gäste entschärfen. Nach 12 Minuten gelang Post zwar der Ausgleich, doch die Clubmädels hielten dagegen und bauten den Vorsprung bis zur Pause auf 14:10 Tore aus. In der zweiten Spielhälfte blieben die Gastgeberinnen konzentriert in Abwehr und Angriff. Als Post jedoch auf offene Manndeckung umstellte, kam der Club aus dem Rhythmus und die Gäste konnten den Abstand verringern. Nach 54 Minuten wurde die Partie dann noch mal spannend. Über 25:24 ging es in der Schlußphase hin und her, der 1. FCN ließ sich diesmal jedoch nicht die Butter vom Brot nehmen und behielt die Punkte mit einem 28:27 Tore Sieg am Valznerweiher. Einmal mehr zeigten unsere A-Jugend Spielerinnen, wie wichtig sie für die Mannschaft sind, erzielten sie doch 22 der 28 Tore. Und auch die Torhüter waren diesmal ein Rückhalt für den Sieg. Gratulation.

Der Club spielte mit: Falkner, Kristiansen; Kostoglidou, Waldhauser (2), Laura Knapp (4), Katzsch (4), Lisa Knapp (14/7), Kick (3), Heckel (1).

Menü